Tore Kard

H O M E S E R V E R

Mittwoch 08. Dezember 2021
Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern für das laufende Schuljahr viel Erfolg!

ALLGEMEINE HINWEISE

Verharren Sie eine Weile
auf einem Link und Sie
erhalten weitere
Informationen

Server

Zugriff auf Ihre Daten.
Nur mit Login möglich!

Ihre Seiten

Zugang zu Ihren
im Unterricht angelegten Websites

BSZ Homepage

Link zur
Homepage
des Anhaltischen Berufsschulzentrums
'Hugo Junkers' Dessau-Roßlau

BSZ Lernplattform

Link zur
Moodle-Lernplattform
des Anhaltischen Berufsschulzentrums
'Hugo Junkers' Dessau-Roßlau

CLOUD - Plattform

Link zu Nextcloud
auf https://cloud.tkard.de
- Dateiablage für den Unterricht
- Terminkalender
- CHAT-Funktion über TALK-App
- kollaboratives Arbeiten
(auch über Smartphone
und Tablet zu nutzen)

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb dieses Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Tore Kard
Flügelstraße 1a
04838 Eilenburg - Bundesrepublik Deutschland

E-Mailadresse: email
Link zum Impressum: https://tkard.de/index.php?id=imp

Seiten und Subdomäns (Unterseiten), für die dieses Datenschutzerklärung gilt:

- tkard.de (Homepage)
- server.tkerd.de (Serverlogin für die Websiteprogrammierung - falls für Sie aktivert)
- cloud.tkard.de (Nextcloud für Dateiablage, Chat via TALK-App, Kalender, etc.)

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B.: Namen, Vorname, Klasse).
- Kontaktdaten (z.B.: E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B.: Texteingaben, Fotografien, Videos, abgelegte Dateien in Nextcloud).
- Nutzungsdaten (z.B.: besuchte Bereiche auf der Webseite, dem Server, der Cloud, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B.: Browsertyp, Betriebssystem, Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Es wird gebeten, sich regelmäßig über den Inhalt der Datenschutzerklärung zu informieren. Diese wird angepasst, sobald es Ändeungen in der Verarbeitung der Daten gibt. Sie werden informiert, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Weitergabe von Daten an Dritte

Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass es für die schulische Arbeit erforderlich ist.

Übermittlungen in Drittländer

Es werden keine Daten in Drittländer weitergegeben.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, jedoch können Sie dann nicht vollumfänglich am Unterricht teilnehmen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen, wenn das nicht den schulischen Unterrichtsablauf behindern.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Es werden temporäre und permanente Cookies eingesetzt, die zur Nutzung des o.g. Angebotes technisch erforderlich sind.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Es werden keine Cookies zu Werbezwecken gesetzt.

Löschung von Daten

Die verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO werden Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich diese Dienste befinden (sogenannte Serverlogfiles) erhoben. Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers und IP-Adresse.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) gespeichert. Die Löschung der Daten erfolgt serverseitig in Abhängigkeit von der Größe der Logdatei automatisch. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich sind, werden bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Registrierfunktion

Für die Nutzer wird beim jeweiligen Dienst ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt (Name, Vorname, Klasse, E-Mail-Adresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände per E-Mail informiert werden. Die Kündigung des Nutzerkontos ist nicht möglich. Das Nutzerkonto wird nach Ablauf eines Schuljahres oder beim Beenden oder bei Abbruch der Ausbildung gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten vor Beendigung der Ausbildung zu sichern. Ich bin berechtigt, sämtliche während der Nutzungsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.


Im Rahmen der Nutzung der Nutzerkontos, wird die IP-Adresse, der Zeitpunkt des Zugriffs und die jeweiligen Nutzerhandlungen gespeichert. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage des Schutzes der Nutzer vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie sind zur Verfolgung strafbarer Vorgänge erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Anfragen der Nutzer können in entsprechenden Anwendungsprogrammen gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind oder diese nicht der gesetzlichen Archivierungspflichten unterliegen.

Vom Websiteinhaber angepasst. Letzte Aktualisierung: 11.08.2021

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

(c) Tore Kard 2021 Impressum Datenschutzerklärung